Weitere Artikel

Power Skiving im Fokus – esco präsentiert neues Modul zur Machbarkeitsanalyse und umfassende Softwareplattform ePP

Abschluss des ZIM-Netzwerks FeAl FORNET

Das Ziel des Netzwerkes FeAl FORNET bestand darin, den Weg für den innovativen Werkstoff Eisenaluminium in die industrielle Praxis zu bereiten. Im Rahmen der Netzwerkarbeit wurde mit Anwendern gezielt daran gearbeitet, das Anwendungspotenzial des neuen Werkstoffs zu identifizieren und durch gemeinsame Netzwerkarbeit die Umsetzung in den Markt voranzutreiben.

Die Werkstoffgruppe FeAl verfügt aufgrund seiner Materialeigenschaften über ein großes Potenzial zur Steigerung von Wirtschaftlichkeit, Effizienz und Nachhaltigkeit. Um dieses Potenzial in die Anwendung zu bringen, hat der Manufacturing Innovations Network e. V. im Rahmen eines ZIM Netzwerks intensiv mit Einrichtungen aus Forschung und Industrie zusammengearbeitet.

Eine Vielzahl an Branchen und Menschen konnten mit dem Thema erreicht werden. Spannende Konzepte und konkrete Projekte mit unterschiedlichen Unternehmen sind so entstanden. Neben konkreten Anwendungen und Bauteilen wurde hierbei auch ein großes Entwicklungspotenzial im Bereich Legierungs- und Prozessentwicklung festgestellt, worüber das Potenzial von FeAl-Anwendungen zukünftig noch weiter gesteigert werden kann.

Damit geht ein spannendes und erkenntnisreiches Jahr des ZIM Netzwerkes FeAl FORNET zu Ende. Wir sind überzeugt, dass der Werkstoff FeAl auch in der Zukunft ein großes Anwendungspotenzial besitzen wird. Daher wird der Manufacturing Innovations Network e. V wird die bisher identifizierten Einzelprojekte weiter begleiten.

Wir bedanken uns für das Engagement der FeAl FORNET-Netzwerkpartner im Rahmen der ZIM-Laufzeit und wünschen ihnen weiterhin viel Erfolg. Einen persönlichen Ansprechpartner sowie weitere Informationen zum FeAl FORNET finden sie unter: https://manufacturing-innovations.de/feal-fornet/.

KONTAKT

Dr. Thomas Krawczyk
Manufacturing Innovations Network e. V.
Aeropark 1
26316 Varel
Tel.: 04451 91845-301
E-Mail: krawczyk@manufacturing-innovations.de