Pfeil Icon11.09.2019

Weitere Artikel

IIP-Ecosphere – Ökosystems für die intelligente industrielle Produktion

Ein Konsortium unter Leitung der Leibniz Universität Hannover hat dafür erfolgreich ein Projekt in die Ausschreibung des BMWi zum Thema „Künstliche Intelligenz als Treiber für volkswirtschaftlich relevante Ökosysteme“ eingebracht. Das Projekt befindet sich somit in der Wettbewerbsphase, die der Ausarbeitung einer Roadmap und dem Aufbau eines Konsortiums für ein Ökosystem dient. Bei erfolgreicher Begutachtung im Herbst dieses Jahres erfolgt die Umsetzung des Ökosystems gemeinsam mit Partnern aus der Industrie.

Im Kern beruht das Ökosystem auf interdisziplinärer und bedarfsgetriebener Forschung und Entwicklung im Bereich der KI-Methoden für die Intelligente Produktion. Besonderer Schwerpunkt ist dabei die Umsetzbarkeit und die Anwendbarkeit der Ansätze in der Produktion. Von den Akteuren im Ökosystem, die KMUs, Startups, Forschungseinrichtungen und den MIN e.V. umfassen, werden Ressourcen, Know-How sowie Technologien diskutiert, entwickelt, bereitgestellt und genutzt. Zudem werden vielfältige Gelegenheiten z.B. für Kooperationen, Austausch, niedrig-schwellige Technologie- und Datennutzung und Innovation geschaffen. Bei der Gestaltung des Ökosystems wird besonderer Wert daraufgelegt, von außen in das Ökosystem eingebrachte Erfahrungen, Anforderungen sowie die Bedürfnisse von KMUs aktiv miteinzubeziehen.

Kontaktperson:

Sören Wilmsmeier, M. Sc.
Leibniz Universität Hannover
Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen
Telefon: +49 511 762-18285
E-Mail: wilmsmeier@ifw.uni-hannover.de