Pfeil Icon

Dezember 2023

Hubert Erz, Senior Consultant Sales Renewables bei Starrag (li.) im Gespräch mit Henning Brinkhus, Betriebsleiter TB9: “Die neue Vertikal-Dreh-Schleifmaschine Dörries CONTUMAT passt zum aktuellen Trend zu immer größeren Windkraftanlagen und ensprechend größeren Wälzlagerringen.”

Gelungenes Feedback: Betriebsschlosserin Laura Patrzek und Maschinenbediener Walerij Fabrizius checken den völlig überarbeiteten Schleifsupport.

© Alle Bilder: thyssenkrupp rothe erde, Lippstadt

Weitere Artikel

Siemens: Senseye Predictive Maintenance

Siemens Xcelerator: Integrierte KI in den neuen Kommissionierrobotern von Mecalux steigert die Effizient

Nummer 7 setzt neue Maßstäbe

Wenn es um Windkraft geht, dreht sich alles nicht nur um Energie, sondern auch um Präzision auf höchstem Niveau. Daher entschied sich thyssenkrupp rothe erde zum siebenten Mal für eine Starrag Vertikal-Dreh-Schleifmaschine Dörries CONTUMAT, die nicht zuletzt dank Feedback vom Shopfloor noch weiter verbessert wurde.

„Die Größe einer Innovation misst sich am Fortschritt, den sie bringt“, sagt Hubert Erz, Senior Consultant Sales Renewables bei Starrag. Das trifft auch auf eine neue Investition von thyssenkrupp rothe erde zu. Das Unternehmen, bekannt als globaler Vorreiter in der Herstellung von Großwälzlagern für Windkraftanlagen, hat seine Produktionskapazitäten mit einer technisch überarbeiteten Maschine aufgestockt: Die anspruchsvolle Endbearbeitung der Lager übernehmen nun insgesamt sieben Vertikal- Dreh-Schleifmaschinen Dörries CONTUMAT.

Wenn die Maschine mitwächst …
Die grundlegende Maschinenkonfiguration des Neulings entspricht dem Vorgängermodell Dörries CONTUMAT VC 6300/500 MC F, das sich seit 2021 im Einsatz bewährt hat. Starrag hat auf Kundenwunsch unter anderem das Portal größer ausgelegt. Kundenbetreuer Erz: „Die Maschine lässt sich in der Größe anpassen. Sie passt damit zum aktuellen Trend zu größeren Windkraftanlagen und Wälzlagerringen.“

Außerdem wurden die Supports völlig überarbeitet. Dazu ein Blick auf ein unscheinbares Detail – allerdings mit enormer Wirkung: Der Dreh-/Bohr- Support auf der rechten Seite erhielt statt einer separaten Motorbohrspindel zentral zwischen den beiden Drehwerkzeugaufnahmen eine integrierte Bohrspindel mit HSK-100A-Werkzeugaufnahme. Das Plus: Das Unternehmen kann auf ein zusätzliches Bohraggregat verzichten, weil sich die modularen Drehwerkzeuge der Größe KM63 und die rotierenden HSK-100- Werkzeuge direkt aus einem Pick-up- Magazin aufnehmen lassen.

Mit den optimierten Supports setzt die Maschine neue Standards in der Präzisionsfertigung und passt sich flexibel an die steigende Nachfrage nach größeren Komponenten für Windkraftanlagen an. „Diese Maschine ist für uns ein wichtiger Schritt, um mit den Herausforderungen und der Entwicklung am hart umkämpften Windenergie-Markt Schritt zu halten“, freut sich Erz.

Wünsche vom Shopfloor berücksichtigt
Für Verbesserungen sorgten auch Vorschläge von Mitarbeitern, die Tag für Tag die Maschinen bedienen. Der Neuling erhielt beispielsweise einen deutlich optimierten, universell einsetzbaren Abrichter. Nun können Maschinenbediener den Abrichtprozess exakt auf die jeweilige Schleifoperation einstellen. Es ist derart direktes Feedback vom Shopfl oor, das Starrag immer wieder hilft, kontinuierlich besser zu werden. „Wir hatten bei dieser Maschine ein Ohr für die Bediener und konnten so Verbesserungen umsetzen, die den Unterschied ausmachen“, erklärt Kundenbetreuer Erz. „Nicht nur die Chefetage, sondern auch die Maschinenbediener Eduard Abt und Walerij Fabrizius, äußerten sich positiv und zufrieden.“

Unternehmensprofi l Starrag
Werkzeugmaschinen für hohe Genauigkeit und Produktivität
Die Starrag Group ist ein technologisch weltweit führender Hersteller von Präzisions-Werkzeugmaschinen zum Fräsen, Drehen, Bohren und Schleifen von Werkstücken aus Metall, Verbundwerkstoffen und Keramik. Zu den Kunden zählen die führenden Unternehmen in den Abnehmerindustrien Aerospace, Energy, Industrial, Micromechanics und Transportation. Das Portfolio an Werkzeugmaschinen in Kombination mit weitreichenden Technologie- und Servicedienstleistungen ermöglicht den Kunden substantielle Qualitäts- und Produktivitätsfortschritte.

Die Dachmarke Starrag verbindet die Produktbereiche Berthiez, Bumotec, Dörries, Droop+Rein, Ecospeed,Heckert, Scharmann, SIP, Starrag und TTL. Die Firmengruppe mit Hauptsitz in Rorschach/Schweiz betreibt Produktionsstandorte in der Schweiz, Deutschland, Frankreich, Großbritannien und Indien sowie Vertriebs- und Service gesellschaften in den wichtigsten Abnehmerländern.

Die Namenaktien der Starrag GroupHolding AG sind an der SIX Swiss Exchange kotiert.

Für weitere Informationen:

Michael Schedler
Head of Marketing
Tel. +49 2166 4540

info@starrag.com

www.starrag.com