Pfeil Icon14.12.2021

Stirngeometrie und Strömungsanalyse

Walter AG, Tübingen

Weitere Artikel

esco erweitert Power-Skiving-Software um leistungsstarkes Technologiemodul

Standzeitplus: rund 50 Prozent

Präzise gekühlt Produktivität maximieren

Walter stellt VHM-Bohrer DC175 Supreme mit neuem Kühlkonzept vor

Tübingen, 14. Dezember 2021 – Mit dem DC175 Supreme stellt Walter seinen ersten VHM-Bohrer mit Präzisionskühlung vor. Er ist ausgelegt für die Bearbeitung von ISO-Werkstoffen der Gruppen M und S. Die Walter eigene Präzisionskühlung lenkt den Kühlschmierstoff sehr nahe an die Hauptschneide und erhöht dadurch die Bohrer-Standzeit. Um dies zu erreichen, entwickelte Walter eine spezielle Stirngeometrie: mit stabiler, gerader Hauptschneide, viel Spanraum im Zentrum und mit Kühlkanälen, die nahe der Schneidkante positioniert sind. Im Einsatz beim Kunden erzielte Walter damit Standzeitsteigerungen von rund 30 Prozent. Dazu tragen neben der Kühlung und Geometrie auch die neuen Walter Sorten WJ30RZ und WJ30RY bei. Die mittels HiPIMS-Beschichtungstechnologie aufgebrachte, hoch verschleißfeste TiAlSiN-basierende Schicht ist bei 3 und 5 × Dals Komplettbeschichtung (Sorte WJ30RZ) und bei 8 × Dc als Kopfbeschichtung (Sorte WJ30RY) ausgeführt. Der 8 × Dc erhält zudem eine polierte Spannut.

Das Ergebnis ist eine sehr glatte Oberfläche, die für einen perfekten Spanabtransport sorgt. HiPIMS-Beschichtung und neuartiges Kühlkonzept ermöglichen es dem Anwender, die Schnittdaten zu erhöhen und so die Produktivität zu steigern beziehungsweise die Fertigungskosten zu senken, weil die Zeit auf der Maschine effizienter genutzt werden kann. Ebenfalls positiv sind die Auswirkungen auf die Prozesssicherheit: Die glatte Oberfläche des DC175 Supreme optimiert den Spanabtransport und minimiert die Aufbauschneidenbildung (zum Beispiel durch »Verkleben« der Späne in der Spannut). Zur Wirtschaftlichkeit und Nachhaltigkeit des Bohrers trägt, neben dessen hoher Standzeit, auch die Möglichkeit zum dreimaligen Wiederaufbereiten bei. Diese bietet Walter in eigenen Reconditioning-Centern an. Aktuell erhalten Anwender den branchenübergreifend einsetzbaren DC175 Supreme für Ø 3–20 mm, in den Abmessungen 3 × Dc, 5 × Dc und 8 × Dc; Sonderwerkzeuge wie 12 × Dc oder Stufenbohrer sind via Walter Xpress bestellbar.

Diesen Text sowie druckfähiges Bildmaterial erhalten Sie unter folgendem Link:
https://www.walter-tools.com/de-de/press/news/pages/2021-holemaking-dc175.aspx

Über Walter:
Walter, gegründet 1919, zählt zu den weltweit führenden Unternehmen in der Metallbearbeitung. Der Zerspanungsspezialist bietet ein umfassendes Spektrum an Präzisionswerkzeugen zum Fräsen, Drehen, Bohren und Gewinden. Gemeinsam mit seinen Kunden entwickelt Walter maßgeschneiderte Lösungen für die Komplettbearbeitung von Bauteilen in den Branchen Allgemeiner Maschinenbau, Luft- und Raumfahrt, Automobil- und Energieindustrie. Durch seine Engineering Kompetenz im gesamten Zerspanungsprozess ist Walter ein innovativer Partner, der in der Lage ist, digitale Prozesslösungen für optimale Effizienz zu schaffen. Walter beschäftigt rund 3 300 Mitarbeiter und betreut mit zahlreichen Tochtergesellschaften und Vertriebspartnern Kunden in über 80 Ländern der Welt.
www.walter-tools.com/de-de

Pressekontakt:
Walter AG
Andrea Kimmerle
Pressereferentin
Tel.: +49-7071-701-932
andrea.kimmerle@walter-tools.com

Panama PR
Birgit Werz
Senior PR Consultant
Tel.: +49 711 664 7597-21
b.werz@panama-pr.de


Panama PR GmbH
Handelsregister Stuttgart HRB 25437
Geschäftsführer Christian Josephi und Meike Grisson
UST-ID Nr. DE243487430