Flugzeug-Fertigung fehlerfrei und schnell: TUHH-Wissenschaftler entwickeln digitalisierte Flugzeugmontage

3D-Druck unterstützt den Anlagenbau

Pfeil Icon15.09.2020

Tübingen

Die Walter Cut DX18-Stechsysteme

Weitere Artikel

Mehr Prozesssicherheit beim Stechen

 

 
 

Walter ergänzt DX18-Stechsystem um universell einsetzbare Schaftwerkzeuge und vibrationsarme Tiefstechklinge

Walter erweitert das DX18-Stechsystem-Programm um zwei neue Werkzeuge: Das neue Monoblock-Schaftwerkzeug G4011-P ist als Universalwerkzeug für alle gängigen Stech-Bearbeitungen konzipiert, die G4041-P Stechklinge ist für das tiefe Ein- und Abstechen mit einem verstärkten Schaft optimiert. Bereits im März brachte Walter das System G4014-P mit der »SmartLock«-Plattenklemmung auf den Markt. SmartLock ermöglicht den einfachen Plattenwechsel in der Maschine durch eine seitlich angebrachte Klemmschraube – auch bei beengten Platzverhältnissen, zum Beispiel in Langdrehern und Mehrspindelmaschinen. Die Zeiteinsparung beim Plattenwechsel beträgt dadurch bis zu 70 Prozent.

Die beiden neuen DX18-Stechsysteme fixieren die Schneideinsätze mittels Torx-Plus-Klemmschraube. Diese ist bei den G4011-P Werkzeugen von oben oder unten bedienbar. Das vereinfacht den Überkopfeinsatz. Zu hoher Prozesssicherheit trägt das Formschluss-Design des DX18-Plattensitzes bei: Mit Hilfe eines Prismas am Schneideinsatz wird dieser im Sitz zentriert. Der Formschluss verhindert eine falsche Montage, reduziert Vibrationen und sorgt für hohe Wechselgenauigkeit.

Das universale Monoblock-Schaftwerkzeug G4011-P (25 × 25 mm) zum Stechdrehen, Ein- und Abstechen gibt es für Stechbreiten von 2 – 3 mm und Stechtiefen von 10 mm beziehungsweise 17,5 mm. Die Stechklingen G4041…R/L-P mit verstärktem Schaft gibt es als rechte, linke und Contra-Version mit Klingenhöhe 26 mm und 32 mm, wahlweise mit Präzisionskühlung auf Span- und Freifläche oder ohne Innenkühlung. Das G4014-P-System mit SmartLock bietet Walter in den Schaftgrößen 10 – 20 mm, mit Stechbreiten 1,5 – 3 mm und für Abstechdurchmesser bis 35 mm an. Seine Eigenschaften machen es derzeit zum Maßstab, wenn es um die Massenfertigung von Kleinteilen geht.

Über Walter:
Die Walter AG, gegründet 1919, zählt zu den weltweit führenden Unternehmen in der Metallbearbeitung. Der Zerspanungsspezialist bietet ein umfassendes Spektrum an Präzisionswerkzeugen zum Fräsen, Drehen, Bohren und Gewinden. Gemeinsam mit seinen Kunden entwickelt Walter maßgeschneiderte Lösungen für die Komplettbearbeitung von Bauteilen in den Branchen Allgemeiner Maschinenbau, Luft- und Raumfahrt, Automobil- und Energieindustrie. Durch seine Engineering Kompetenz im gesamten Zerspanungsprozess ist Walter ein innovativer Partner, der in der Lage ist, digitale Prozesslösungen für optimale Effizienz zu schaffen. Die Walter AG beschäftigt rund 3.500 Mitarbeiter und betreut mit zahlreichen Tochtergesellschaften und Vertriebspartnern Kunden in über 80 Ländern der Welt.
www.walter-tools.de <http://www.walter-tools.de>
 
 
 
 
 
 
 
 
 

TU Hamburg: Im Studium die Herausforderungen der Zukunft fest im Blick

Gründen leicht gemacht

Einladung Workshop – „Additive Manufacturing: Spannen von filigranen Bauteilen“

Anwenderbericht Blaser Swisslube – Optimaler Kühlschmierstoff sorgt für Hautverträglichkeit und steigert Produktivität

CHIRON zweifach ausgezeichnet

CHIRON zweifach ausgezeichnet

Mindsphere-Applikation

Abgedichtetes 2+2-Backenfutter mit großem Ausgleichshub erlaubt maximale Flexibilität auf Fräs-Drehmaschinen

IBS Precision Engineering präsentiert eine neue Website, um seine globalen Fähigkeiten im Bereich der Ultrapräzisionslösungen für unterschiedliche Branchen bekannt zu machen.

Zusammenarbeit für herstellerübergreifende Integration von Industrierobotern in das TIA Portal

Remote Engineering bei Walter

Save the Date

Mit höchster Präzision: Lukas Weiß gewinnt Deutsche Meisterschaft im „CNC-Fräsen“

SCHUNK erschließt mit bioinspirierten Haftmechanismen neue Einsatzfelder in der Handhabung

CHIRON Group übernimmt MECATIS und erweitert das Produktprogramm